26.01.2018 in Bezirk

Deutsche Wohnen lässt Mieter in Alt-Pankow frieren

 

Im vorigen November wurde bekannt, dass die Deutsche Wohnen binnen eines Jahres über eintausend Prozesse gegen die eigenen Mieter zur Durchsetzung von Mieterhöhungen geführt hat und vor dem Bundesverfassungsgericht den Berliner Mietenspiegel angreift. Für das Immobilienunternehmen auf Aktien scheinen Renditeziele über allem zu stehen. Sparpotential verbirgt sich offenbar auch immer wieder in Heizungsanlagen. Mieter in Alt-Pankow beklagen sich über die unzulängliche Wärmeleistung in ihren Wohnungen. Trotz Hinweisen schafft die Deutsche Wohnen bislang nicht wirklich Abhilfe. Dies war Anlass für mich, gemeinsam mit dem Mietenexperten Klaus Mindrup Deutsche Wohnen-Chef Michael Zahn in einem offenen Brief aufzufordern, für angemessene Wohnbedingungen zu sorgen.

 

21.01.2018 in Berlin

Eine Stadt für alle. 2017 - Ein gutes Jahr für Berlin

 

Berlin hat unverändert eine enorme Strahlkraft und zieht Menschen von überall her an. Alteingesessene wie Neuberliner wollen, dass nach Jahren harter Haushaltskonsolidierung neue finanzielle Spielräume in die Infrastruktur der wachsenden Stadt wie in die Verbesserung der sozialen Situation und Teilhabe der Menschen investiert werden. Der Ende letzten Jahres beschlossene Doppelhaushalt für 2018 und 2019 ist Ausdruck einer verantwortungsvollen Finanzpolitik, mit dem wir die dafür erforderlichen Grundlagen geschaffen haben. Unsere jetzt veröffentlichte Broschüre "Eine Stadt für alle. 2017 - Ein gutes Jahr für Berlin" (Download) zeigt die Handschrift der SPD-Abgeordnetenhausfraktion im ersten Jahr der rotrotgrünen Regierung. Lesen Sie nach, weiche Weichen wir für die Entwicklung unserer Stadt gestellt haben. 

 

 

 

02.10.2017 in Parlament

Besuchen Sie am 16. November das Berliner Abgeordnetenhaus

 

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Sie waren schon immer interessiert, das Gebäude des Preußischen Landtags, Sitz des Berliner Abgeordnetenhauses, zu besichtigen? Sie sind neugierig auf einen Blick hinter die Kulissen der Berliner Landespolitik? Und Sie wollen die Arbeit Ihrer Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus vor Ort kennenlernen? 
 

 

16.09.2017 in Ankündigung

Einladung zum Sommerfest

 

Am Samstag, den 16. September feiert die SPD Pankow im Bleichröderpark (zwischen Breite Straße und Schulstraße) ein Sommerfest. Das Motto lautet "Tegel schließen". Dazu sind Bürgerinitiativen eingeladen, über ihre Haltung zum Volksentscheid zu informieren. Die SPD-Fraktion aus dem Abgeordnetenhaus Berlin wird mit eigenem Stand ihre Position gegen den Weiterbetrieb des innerstädtischen Flughafens darlegen. In einem Talk werde ich mich auf der Bühne mit dem SPD-Fachpolitiker für das Thema Flughafen Tegel, Jörg Stroedter (Mitglied des Abgeordnetenhauses), sowie dem SPD-Bundestagsabgeordneten und -kandidaten Klaus Mindrup über Fragen zur Möglichkeit eines Weiterbetriebs unterhalten. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Fragen zu stellen! Für den Unterhaltungsrahmen des Festes hat die Pankower SPD gesorgt, bei dem auch die Kinder mit Hüpfburg, Buttonmaschine und Ballons auf ihre Kosten kommen werden. 

 

 

23.06.2017 in Berlin

Debatte über TXL: Ignoranz und Klamauk bei der FDP, Verweigerung bei der CDU

 

Am 22. Juni hat sich das Abgeordnetenhaus mit dem Volksentscheid über den Flughafen Tegel beschäftigt und den Berlinerinnen und Berlinern empfohlen, am 24. September "Nein" zum weiteren Flugbetrieb zu sagen. Die Stellungnahme des Berliner Landesparlamentes enthält alle wesentlichen Sachargumente, die gegen die Offenhaltung von TXL sprechen.

Im Zentrum Pankows kennt man zum Beispiel die 60 Kerosintanklastzüge, die – weil der Flughafentunnel in Tegel aus Sicherheitsgründen tabu ist – tagtäglich durch das dicht bebaute Wohngebiet fahren. Hier weiß man, dass Landungen und Starts das besondere Risiko eines Absturzes bergen. Und hier kennt man die tägliche 18-stündige Fluglärmbelastung (nicht eingerechnet die reichlichen nächtlichen Flüge von Post und Flugbereitschaft).

 

 

 

18.05.2017 in Parlament

Besuchen Sie das Berliner Abgeordnetenhaus

 

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Sie wollten schon immer einmal das Gebäude des Preußischen Landtags, Sitz des Berliner Abgeordnetenhauses, besichtigen? Sie sind neugierig auf einen Blick hinter die Kulissen der Berliner Landespolitik? Und Sie wollen die Arbeit Ihrer Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus vor Ort kennenlernen?

 

08.05.2017 in Bezirk

Straßeninstandsetzungen im Pankower Zentrum

 

Der Zustand vieler Verkehrswege in Pankow ist unzulänglich. Dies hat Pankowerinnen und Pankower wiederholt dazu gebracht, mein Bürgerbüro aufzusuchen. Für einige Straßen steht nun in diesem Jahr Abhilfe bevor. So werden im Rahmen des berlinweiten Straßeninstandsetzungsprogramms fast drei Millionen Euro aufgewendet, um in rund 25 Pankower Straßen je nach Maßnahme Fuß- und Radwege wieder herzustellen,  schadhafte Fahrbahnoberflächen zu erneuern oder Baumaßnahmen vorzubereiten. Im Abgeordnetenhauswahlkreis Pankower Zentrum sind folgende Straßensanierungen vorgesehen:

  • Fagottstraße
  • Homeyerstraße (im Abschnitt Leonhard-Frank-Straße bis Hermann-Hesse-Straße)
  • Parkstraße (von Hausnummer 50 bis Ossietzkystraße)
  • Straße 103

Unabhängig vom Straßeninstandsetzungsprogramm hat kürzlich die über zwei Millionen Euro kostende Erneuerung der Löffelbrücke an der Feuerwache Pankow bzw. der Pasewalker Straße zwischen Galenusstraße und Autobahnanschlussstelle (Straße, Fuß- und Radweg) begonnen. Diese Baumaßnahme wird bis ins Jahr 2020 dauern. 

 

Torsten Schneider MdA Abgeordnetenbüro Florastr 94

Öffnungszeiten des Bürgerbüros

Montag 15:00-18:00 Uhr
Dienstag 09:00-12:00 Uhr und 13:00-19:00 Uhr
Mittwoch 12:00-18:00 Uhr
Donnerstag 13:00-19:00 Uhr
Freitag 12:00-17:00 Uhr

Tel: 030 49 90 24 00
Buergerbuero.Schneider@t-online.de

Bitte melden Sie sich an, da wir auch Außentermine wahrnehmen.

Aktueller Redebeitrag

Besuchen Sie mich auf Facebook

Mein Videokanal